navigation

Regenbogen-Fassade an der Wiesenstrasse

Die Regenbogen-Fassade dient als Sinnbild für das Miteinander unterschiedlicher Kulturen in Schlieren.
Am 25. April 2014 wurde die künstlerisch gestaltete Fassade am neu erstellten Bürogebäude im Quartier Rietpark zwischen Wiesenstrasse und Bahngeleise eingeweiht. Tausende von Lamellen der Beschattungsanlage überziehen in allen Regenbogenfarben bei geschlossenen Storen die Fassade und lassen, je nach Neigungswinkel der Storen immer wieder neue Bilder entstehen. Das Werk des international bekannten Künstlers Kerim Seiler, der seinen Werkplatz im AZB-Areal im Gaswerk Schlieren hat, trägt sinnigerweise den Namen "Iris".

Wie das kulturell bunt durchmischte Schlieren, das seinen ganz besonderen Charakter aus der erfolgreichen Interaktion zwischen Menschen verschiedenster Couleur schöpft, fasziniert die farbliche Vielfältigkeit der Gebäudefassade durch das Zusammenspiel der einzelnen Elemente, das immer wieder neue Perspektiven eröffnet. Kerim Seiler hat das Kunstwerk im Auftrag der Firma Halter realisiert, der Besitzerin des Gebäudes. Es ist ein Sinnbild für das Schlieremer Erfolgsmodell des harmonischen Zusammenlebens von Menschen aus unterschiedlichen Ethnien und mit verschiedenen Lebensmodellen.
Adresse
Wiesenstrasse, 8952 Schlieren
powered by anthrazit