navigation
20. Mai. 2020, 08:44 Uhr

Verzicht auf Finanzierung des Alterszentrums durch Dritte

Der Stadtrat hat sich erneut mit dem Finanzierungsmodell des geplanten Alterszentrums befasst. Der Plan, das Zentrum durch die Pensionskasse SHP erstellen zu lassen und die Immobilie zu mieten, wird fallen gelassen.

Die Stadt Schlieren hatte ursprünglich vorgesehen, mit der städtischen Pensionskasse SHP das Alterszentrum "Wohnen und Pflege am Bach" zu realisieren. Die SHP hätte die Liegenschaft im Baurecht nach Vorgaben der Stadt Schlieren erstellen sollen und die Stadt wäre als langjährige Mieterin mit der SHP eine Partnerschaft eingegangen. Die wichtigsten Vorteile einer Finanzierung durch Dritte waren vielversprechend: Eine weitere Verschuldung der Stadt, verbunden mit einem erhöhten Zinsrisiko, hätte vermieden werden können. Ausserdem zeigte eine Kostenanalyse auf, dass das Projekt günstiger ausfallen würde, da bei privaten Investoren aufgrund der gesetzlichen Vorschriften in diversen Bereichen weniger Aufwendungen anfallen als bei der Öffentlichen Hand. Zudem hat die Stadt als Mieterin von Liegenschaften bereits gute Erfahrungen gemacht. Die 31 pflegerisch betreuten Alterswohnungen und die Pflegewohnung an der Bachstrasse sind gemietet, ebenso 12 Wohneinheiten für Asylbewerbende an der Rütistrasse. 

Verzicht auf Submissionsverfahren
Vertiefte rechtliche Abklärungen haben nun ergeben, dass eine Finanzierung durch Dritte einem erhöhten Rekursrisiko unterliegt, wenn dafür nicht ein Submissionsverfahren durchgeführt wird. Der Stadtrat will jedoch auf ein solches Verfahren verzichten, da die Gefahr besteht, dass das Bauprojekt mit einem ungeeigneten Investor realisiert werden müsste. Nun soll das Projekt in der Höhe von rund 45 Millionen Franken durch die Aufnahme von Fremdkapital finanziert werden. Dem Gemeindeparlament wird in den nächsten Wochen ein Projektierungskredit unterbreitet. Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger sollen wie geplant Ende 2021 über den Baukredit abstimmen können.

Weitere Informationen
Manuela Stiefel, Telefon 079 377 57 67, E-Mail manuela.stiefel@schlieren.ch

Mehr Details finden Sie im Stadtratsbeschluss unter nachfolgendem Link.

powered by anthrazit